PEFC Multi-Site Group IBT.EARTH DC-COC-000963

Für Betriebe und Unternehmen aller Branchen, Gewerke und Größenordnungen. Weltweit.

 

Vorteile PEFC Multi-Site Group IBT.EARTH gegenüber Einzelzertifzierung

 

Bei einer Einzelzertifizierung müssen sich die verantwortlichen Personen im Betrieb (alternativ externe Personen) mit der gesamten PEFC-Thematik sowie dem Standard auseinandersetzen, ein Handbuch schreiben, dieses bei Veränderungen anpassen, Dokumente und Handlungsanweisen anfertigen, Schulungen durchführen usw. Anschließend muss ein akkreditierter Zertifizierer (TÜV und Co) vor Ort erscheinen (jährlich) und in einem Audit überprüfen, ob die PEFC-Voraussetzungen im Betrieb erfüllt werden und ein PEFC Zertifikat ausgestellt (aufrechterhalten) werden kann. Zur Überwachung, Aufrechterhaltung und Gewährleistung der korrekten Umsetzung der Zertifizierung im Betrieb fallen neben dieser externen Auditkosten zusätzlich ganzjährig Personenstunden zur Überwachung im Betrieb an. Hinzu kommen noch zu zahlende Gebühren an PEFC. Beispiel: Ein Betrieb mit 11 Mio. EUR Jahresumsatz muss alleine 800,00 EUR netto jährlich an PEFC zahlen. Insgesamt eine beachtliche Summe.

 

Ihr Vorteil: Das Teilnahmehonorar am IBT.EARTH System deckt sämtliche durch das Group Management erbrachte ganzjährigen Leistungen ab, selbstverständlich auch Reisekosten, Spesen und Kommunikationskosten. Im Teilnahmehonorar sind zudem alle Leistungen und Gebühren durch TÜV Rheinland DIN CERTCO und PEFC Deutschland enthalten. Das IBT.EARTH Verfahren ist stressfrei und effizient und wird laufend durch TÜV Rheinland DIN CERTCO überwacht und kontrolliert.

Vorteile PEFC Multi-Site Group IBT.EARTH gegenüber Gruppenzertifizierung

 

Die Teilnahme an einer sogenannten Gruppenzertifizierungen ist für viele Betriebe und Unternehmen auch keine Alternative. Dagegen sprechen zwei Hauptargumente.

 

1. Zur Teilnahme darf der Betrieb / das Unternehmen (ausschließlich mit Sitz in Deutschland) hierbei nicht mehr als 10 Mio. EUR Jahresumsatz und nicht mehr als 50 Personen beschäftigen.

 

Ihr IBT.EARTH Vorteil: An der PEFC Multi-Site Group IBT.EARTH DC-COC-000963 dürfen weltweit Betriebe und Unternehmen aller Gewerke, Branchen und Größenordnungen teilnehmen. Somit entfällt die Notwendigkeit einer zeit- und kostenaufwendigen Einzelzertifizierung.

 

2. Je nach Anbieter ist die Anwendung von Vermischungssystemen (Physische Trennung / Prozentsatzmethode) nicht zulässig. Die Betriebe müssen sich an starre Regeln halten und durch permanente Kennzeichnung / Identifizierbarkeit der Ware und/oder durch räumlich getrennte Lagerung der Hölzer die physische Trennung anwenden.

 

Ihr Vorteil: Die teilnehmenden Betriebe und Unternehmen der PEFC Multi-Site Group IBT.EARTH dürfen sämtliche möglichen Methoden anwenden und ausleben.

Weltweit gültige Zertifizierung nach dem PEFC-Standard

 

Mit mehr als 300 Millionen Hektar zertifizierter Waldfläche garantiert PEFC, als größtes Waldzertifizierungssystem weltweit, ausreichend zertifizierte Rohstoffmengen. Jeder angeschlossene Betrieb

  • erhält sein individuelles PEFC-Zertifikat, ausgestellt durch den akkreditierten Zertifizierer TÜV Rheinland DIN CERTCO,
  • erhält die Genehmigung zur Nutzung des PEFC-Logos auf zertifizierten Produkten sowie zu Marketingzwecken.

In der PEFC-Datenbank kann jeder öffentliche, gewerbliche und private Auftraggeber entnehmen, dass Ihr Betrieb über eine weltweit gültige PEFC-Zertifizierung verfügt.

 

Handbuch- und Dokumentenerstellung, Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Durchführung interner Audits erledigen wir für Sie. Bei Fragen, Unklarheiten wie auch zur laufenden Unterstützung sind wir an 365 Tagen im Jahr für Sie persönlich erreichbar.

 

Hier gelangen Sie zur PEFC-Datenbank

Bundesweite Erfüllung der Vorgaben aller öffentlichen Vergabestellen, bei welchen Holz und Holzprodukte Teile der Leistungsverzeichnisse sind

 

Bei allen bundesweiten Beschaffungsstellen der öffentlichen Hand erfüllt die Teilnahme am IBT.EARTH Franchise System die Voraussetzungen zur anerkannten Nachweisführung von

  • Lieferketten für Holz und Holzprodukten aus legaler und nachhaltiger Waldbewirtschaftung,
  • überwachten Lieferketten von Holz basierten Produkten,
  • fairen Lieferketten zur weltweiten Beachtung der Menschenrechte.

Hierbei ist keine weitere Zertifizierung nach eine anderen Waldzertifizierungssystem notwendig

Für die Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen entfallen für die angeschlossenen Betriebe kosten- und zeitaufwendige Doppelzertifizierungen nach zusätzlichen Waldwirtschaftssystemen sowie nervende wie kosten- und zeitaufwendige (für jedes Bauvorhaben, für jeden Bauabschnitt neu zu beantragende) Einzelnachweise.

Sie kaufen weiterhin Holz und Holzprodukte nach wirtschaftlichen und technischen Aspekten ein, wie Verfügbarkeit und Beschaffenheit des Holzes, Liefer- und Abnahmebedingungen, Preis und Zahlungsbedingungen und nicht unter zwingender Beachtung eines bestimmten Zertifizierungsstatus des von Ihnen bevorzugten Holzes.

Registrierung in der TÜV Rheinland DIN CERTCO Datenbank

 

DIN CERTCO ist die Zertifizierungsgesellschaft der TÜV Rheinland Gruppe und genießt aufgrund ihrer Unabhängigkeit, Neutralität, Kompetenz und langjährigen Erfahrung im In- und Ausland hohes Ansehen.

 

Hier gelangen Sie zur TÜV Rheinland DIN CERTCO Datenbank

Innovatives Umweltmarketing

 

Mit Ihrem Anschluss an das IBT.EARTH Franchise-Netzwerk betreiben Sie perfektes Umweltmarketing und präsentieren sich als Marktteilnehmer, welcher ökologisch, ökonomisch und sozial agiert und somit Verantwortung für die Menschen und die Umwelt übernimmt und lebt.

Nicht nur die öffentliche Hand, sondern immer häufiger fordern und erwarten gewerbliche und private Auftraggeber ein solches Engagement.

Sicherheit in einem kontrollierten fairen Wettbewerb

 

Eine Falsch- oder Fehldeklaration von Holzprodukten kann eine Irreführung über wesentliche Merkmale der Ware nach § 5 Absatz 1 Satz 2 Nummer 1 UWG darstellen. Ist eine Werbeaussage irreführend, können hiergegen gemäß § 8 Absatz 3 UWG jeder Mitbewerber sowie weitere Stellen und Einrichtungen – etwa die Verbraucherzentralen, die Wettbewerbszentrale oder der Verband Sozialer Wettbewerb e. V. – mittels Abmahnung oder gerichtlichen Unterlassungsanträgen vor- gehen. Bei mindestens fahrlässigem Handeln besteht zudem nach § 9 UWG ein Schadensersatzanspruch der Mitbewerber, bei vorsätzlichem Handeln kommt eine Gewinnabschöpfung nach § 10 UWG in Betracht.

 

Alle relevanten Vergabeverfahren, an welchen die uns angeschlossenen Betriebe teilnehmen, habe wir im Sinne eines fairen Wettbewerbs im Auge. Das bedeutet: Wir kontrollieren und überwachen die entsprechenden Vergabeverfahren, an welchen die uns angeschlossenen Betriebe beteiligt sind. Erhält Ihr Mitbewerber den Zuschlag, ohne die geforderten Voraussetzungen zu erfüllen, schalten wir uns diskret aber bestimmt ein.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright 2011-2021 It´s Business Time - Inhaberin: Nina Bielen. IBT.EARTH ist als Wortmarke (30 2018 237 601) sowie als Wort-Bildmarke (30 2018 237 635) eingetragen beim Deutschen Patent- und Markenamt. Markeninhaberin: Nina Bielen.